Nachgeholt III: Elba vegan

Also, gleich vor ab: Ich bin ein riesiger Italien-Fan und werde dort bestimmt mal als pensioniertes Großmütterchen mein Altersdasein verleben!

Daher war ich umso gespannter, wie mir Elba gefallen wird, wo ich mit meiner Cousine für 8 Tage bereist habe. Wir haben über airbnb eine wirklich tolle Ferienwohnung in San’Andrea gehabt und waren mitten drin in einer italienischen Großfamilie, die uns dem ganzen Dorf vorgestellt hat und uns erlaubt hat, aus dem heimischen Garten Kräuter, usw. zu verwenden. Auch für Ausflugtipps und sonstige Ratschläge war immer jemand da. Es war wirklich toll, so offen empfangen zu werden!

 

Die Anreise hingegen war aber wirklich nicht so ganz einfach, wir hatten eine reine Reisezeit von insgesamt 13 Stunden (Auto und Fähre), mit den ganzen Pausen waren wir dann ca. 16-17 Stunden unterwegs. Das steckt einem dann doch in den Knochen.

 

Für Wanderer und Radfahrer ist Elba wirklich ein Paradies, für Menschen wie mich, die Autofahren und Passstraßen nicht gut vertragen, eher ein Horror 😀 Mir war wirklich oft schlecht beim Fahren :-/

 

Obwohl Pfingstferien waren, war man auf Eba noch gar nicht so auf Tourismus aus, viele Strände waren noch nicht „saisonklar“ – keine Liegen, Strand noch unsauber, usw. Dennoch wirklich absolut traumhaft, zuweilen fühlten wir uns wie in der Karibik! ❤

Napoleons Landsitz

Portoferraio

Strand von San’Andrea

Definitiv einen Besuch wert – das Hotel Cernia

Ausblick vom Monte Perrone

In den Straßen von Marciana Alta

Strand von San’Andrea

Pizza Marinara in Portoferraio

La Paolina

Strand in Procchio

Kap Enfola

Spiagga Capo Bianco

Spiagga padulella

In Gottes Haus hat jeder sein Plätzchen – Kirche in Poggio

Mit der Fähre gehts nach Piombino und wieder heim!

Arrivederci, Elba!

 

Bzgl. des Essens war ich sehr positiv überrascht, dass man auf Elba ohne Probleme an Pflanzenmilch und Tofu gelangt (selbst der kleinste Supermarkt bietet davon etwas an) und auch die Restaurants waren gerne bereit, den Käse auf der Pizza wegzulassen oder einem ein entsprechendes Gericht anzubieten.

Als Tipp für alle, die dort eine super Pizza genießen und dabei den Sonnenuntergang beobachten wollen: Il Faro in Patresi.